Herzratenvariabilitätsmessung

Was ist eine Herzratenvariabilitätsmessung?

Die Herzratenvariabilität (HRV) beschreibt die Fähigkeit, sich flexibel ständig wechselnden Herausforderungen anzupassen.

Die HRV-Messung liefert Rückmeldungen über die aktuelle Funktionsfähigkeit des Herzens. Sie zeigen, ob dieses “gestresst” bzw. eingeschränkt “anpassungsfähig” ist. Somit kann eine potenzielle Gefahr für Erkrankungen aufgezeigt werden. Die HRV-Messung ist die Grundlage der Therapieplanung für das Höhentraining.

Die Grundlage jeder Therapieplanung

Laufen wir lange Zeit auf „Hochtouren“, sind Anspannungsnerven grundsätzlich aktiver als Entspannungsnerven. Dies fällt auf den gesamten Körper zurück und unsere Regenerationsreserven sind deutlich eingeschränkt. Unser Herz schlägt unter einem guten Wechselspiel des autonomen Nervensystems leicht arrhythmisch. Dies erkennt der Therapeut bei Betrachtung der Millisekunden und ist nicht mit Herzrhythmusstörungen zu verwechseln.

Bei Fällen von innerer Unruhe, Stressbelastungen, Burnout oder chronischen Krankheitsbildern, ist eine HRV-Messung angebracht.

Nach der Messung und Auswertung der Ergebnisse erfolgt eine individuelle Therapieempfehlung.

Buche jetzt deinen Termin

Kontaktiere uns über unser Kontaktformular, indem du auf den Button klickst oder ruf direkt an!